Das Ziel des Suchmaschinenmarketings stellt die Präsentation innerhalb der Ergebnislisten der Suchmaschinen dar. Eine Ergebnisliste umfasst zum einen organische Suchresultaten, diese können durch eine Suchmaschinenoptimierung verbessert werden, und die gekauften Werbeeinblendungen. Die gekauften Werbeeinblendungen stellen den eigentlichen Anteil des Suchmaschinenmarketing dar.

Das Ziel des Suchmaschinenmarketings ist es, dass die eigene Anzeige oder die eigene Website auf der ersten Seite der Ergebnisliste der Suchmaschine erscheint. Die organischen Suchmaschinenergebnisse sind unabhängig von den Werbeeinblendungen zu betrachten. Beide Suchergebnisarten weisen getrennte vordefinierte Bereiche auf.

Beide Suchresultate basieren auf eigenen Rankingfaktoren, die sich nicht gegenseitig beeinflussen.

Die Anzeigenschaltung der Werbeanzeige stellt ein Auktionsverfahren dar, bei dem der Werbetreibende für bestimmte Suchbegriffe ein Gebot erteilt. Ist dieses Gebot das höchste erfolgt die Werbeeinblendung.

Das Einblenden der Werbeanzeige hängt nicht nur von dem Gebot ab, sondern auch von der Relevanz der durch die Suchanzeige verlinkten Webseite. Der Werbende bestimmt, bei welchen Keywords seine Anzeige geschaltet werden soll, welcher Inhalt seine Werbeanzeige hat und welche Position er bevorzugt.

Bei großen Firmen wird das Suchmaschinenmarketing von Mediaagenturen oder spezialisierte Adwords-Agentur übernommen. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist zumeist die eigene Marketing-Abteilung für das SEM zuständig.

Buy now